Heute möchte ich euch Deutschlands ältesten Straßenlauf vorstellen. Ich habe ja das unverschämte Glück direkt in der Nähe zu zwei besonderen Läufen zu wohnen. Einmal Deutschlands größter Silvesterlauf, den ich auch noch vorstellen werde, sowie Deutschlands ältesten Straßenlauf.

Osterlauf in Paderborn

Deutschlands ältester Straßenlauf ist der Osterlauf in Paderborn. In diesem Jahr findet er bereits zum 72. mal statt. Der erste Paderborner Osterlauf fand tatsächlich kurz nach dem zweiten Weltkrieg am 20. April 1947 mit 124 Teilnehmer statt. Die Streckenlänge betrug 3,35 KM. Inzwischen sind es teilweise über 11.000 Teilnehmer/innen die jedes Jahr in Paderborn an den Start gehen. So auch ich dieses Jahr. In Vorbereitung auf den HASPA Hamburg Marathon wollte ich vorher einen Halbmarathon laufen um meine Leistung einschätzen zu können. Fest im Plan habe ich mich früh angemeldet. Sehr früh. Denn ich habe tatsächlich die erste Halbmarathon Startnummer 20001 erwischt.

Verschiedene Läufe und Wertungen

Inzwischen werden in Paderborn die üblichen Distanzen bis zum Halbmarathon angeboten. Einen Marathon gibt es nicht. Dafür kann man sich Bestzeiten über 5K, 10K und 21.1K holen. Das geht wirklich, denn die Strecke ist schnell. Bis auf einen wirklich kurzen Anstieg an einer Brücke, ist die Strecke platt wie eine Flunder. Selbstverständlich ist auch alles offiziell vermessen. Also Attacke! Wer Bestzeiten braucht und im Einzugsgebiet wohnt, muss nicht weit reisen.

Deutschlands ältester Straßenlauf von Top-Athleten dominiert

Die Streckenrekorde können sich sehen lassen. Über die Halbmarathondistanz hält Ghirmay Ghebreslassie (ERI) den aktuellen Rekord seit 2013 und einer unfassbaren Zeit von 1:00:07 h. Im November 2016 gewinnt Ghebreslassie den New York Marathon. Man sieht, dass der Paderborner Osterlauf durchaus auf der Liste internationaler Top-Athleten steht. Der Streckenrekord HM-Frauen wird seit 2008 mit einer Zeit von 1:08:51 h durch Irina Mikitenko (GER) gehalten. Gleichzeitig ist das auch ihre Bestleistung.

Die 10K Bestzeit der Männer wurde im letzten Jahr von Benard Kimeli (KEN) mit 27:18 h aufgestellt. Zuvor war es über Jahre hinweg Karsten Eich (GER). Bei den Frauen hält ihn Lenah Jemutai Cheruiyot (KEN) mit 31:19 h.

Die Strecke und Organisation

Machen wir uns mal nichts vor. Über 70 Jahre Erfahrung machen sich bemerkbar. Punkt. Die größte und bald einzige Herausforderung wird es in Zukunft sein, die Menschenmassen bewältigen zu können. Denn der 10K-Lauf ist deutlich überfüllt. Beim Halbmarathon entspannt sich die Situation schon merklich, da ihn nicht so viele Laufen. Wichtig ist aber auch hier, dass man sich beim Start richtig einordnet. Andernfalls hat man zu Beginn Probleme voran zu kommen.

Der Paderborner Osterlauf hat nicht nur Potenzial, er hat einfach alles um Bestzeiten zu laufen. Flache Strecke. Check. Bomben Stimmung. Check. Gute Orga. Check. Gute Verpflegung. Check. Alles Gut. Check.

Hier geht es zur offiziellen Homepage!