Garmin Coach Woche 6

Lockerer Lauf: Schön früh morgens. Herrlich. Am selben Tag ein Kraftworkout. Wie so häufig in den letzten zwei Monaten.

Laufen mit Zielpace: Total verreckt. Hier ging garnichts mehr. Aus Zeitgründen zu nah am (schlechten, schweren) Mittagessen gelaufen, vom Vortag nicht richtig ausgeruht und über den Tag zu wenig getrunken. Vorzeitig abgebrochen. Garmin bewertet natürlich mit „Ausgezeichnet“ und ich bin äußerst skeptisch. Die Genauigkeit wurde allerdings angepasst und rückt nun deutlicher von „sehr zuversichtlich“ ab in Richtung „zuversichtlich“. Mein Kopf macht daraus aber „unmöglich“.

Lockerer Lauf: Aufgrund der Vorkommnisse am Vortag lieber ausfallen lassen. Zeit für Regeneration und ein bisschen Kraftsport genommen. Das Wochenende wird spaßig genug. Wahrscheinlich sind 5x Laufen und 3-4 mal Kraftsport in meinem Alter doch etwas zu viel. Leider würde ich im Moment eher aufs Laufen verzichten als auf Kraftsport. Es macht mir im Moment mehr Spaß. Kaum zu glauben ist aber so.

Steigerungsintervalle: Ausgefallen. Absolut keine Lust. Also lieber Kraftsport. Ich überlege kurz, ob ich das Laufen an den Nagel hängen und mich in den nächsten Monaten nur auf Kraftsport konzentrieren sollte. Ich könnte ja weiterhin zwei bis drei Mal in der Woche laufen für Kardio oder so. Reicht doch aus!?

Crescendolauf: Morgens wach geworden und fest vorgenommen auch heute nicht zu laufen. Stattdessen ausruhen, in Ruhe frühstücken und vielleicht später ein bisschen die Langhantel schwingen oder YouTube gucken. Je länger ich darüber nachdachte, desto mehr kam aber die Lust ans Laufen wieder. Bin also doch gelaufen und es war super. Bei dieser Einheit habe ich befürchtet, dass sie mich auseinandernehmen würde. Es war hart aber herzlich. Hat Spaß gemacht. Die Ruhetage waren wohl notwendig. Man wird halt nicht jünger. 🙂

Die nächste Woche

  • Locker laufen
  • Tempoläufe
  • Locker laufen
  • Steigerungsintervalle
  • Locker laufen (diesmal zwei Stunden)

Noch drei Wochen bis zum Böckstiegellauf. Der wird vom Garmin Coach leider nicht berücksichtigt. Ich muss also selber zusehen, wie ich die Woche davor gestalten werde. Allerdings habe ich nicht vor den Lauf auf Anschlag zu laufen. Mal sehen wie es an dem Tag laufen wird. Vielleicht schaffe ich es ja diesmal Fotos zu machen.

Habe ich echt gesagt, dass jeder Hobbyläufer einen Blog hat? Das ist natürlich quatsch… Sorry ist mein erster Audiobeitrag. 😀 Und hier geht es zu meinem Strava-Profil

Zurück nach oben