Garmin Coach Woche 8

Die achte Woche des Garmin Coach ist nun deutlich entschärft und die Zuversichtlichkeit steigt in die Höhe. Der Garmin Coach scheint nun zu glauben, dass ich mein volles Potenzial nicht ausschöpfen würde. Damit hat er wahrscheinlich recht. Dennoch bin ich zufrieden mit dem Plan, denn er verursacht viel weniger Stress.

Die Einheiten

Die lockeren Läufe sind fast unverändert geblieben. Diese Woche ist der lange Lauf am Wochenende sehr kurz. Das kommt mir sehr gelegen, denn in der nächsten Woche findet der Böckstiegellauf statt. Leider werden Events nicht berücksichtigt nehme ich an. Daher muss ich mir die kommende Woche selber stricken. Allerdings wird es durch die Entschärfung des Plans, vielleicht noch nicht einmal nötig sein.

Die Genauigkeit ist jetzt wieder in den Bereich „Sehr zuversichtlich“ gerutscht. Der GarminCoach meint, ich könnte auch ein ambitionierteres Ziel wählen. Ich bleibe jetzt zunächst für die nächsten zwei Wochen aber in dieser Intensität.

Der Lauf mit Zielpace ist jetzt entschärft. Er fällt mir allerdings trotzdem nicht so besonders leicht. Aber er ist immerhin gut machbar.

Die nächste Woche

Wie vermutet, wird der Böckstiegellauf nicht berücksichtigt. Da ich den allerdings sowieso nicht auf Zeit laufen kann, brauch ich nicht viel anpassen. Ich plane auch nicht vor, sondern „mache irgendwie ein bisschen weniger“. Dieses Jahr ist für mich völlig anders gelaufen als geplant, also plane ich dem Sinne nicht weiter.

  • Lauf mit Zielpace
  • Locker laufen
  • Tempolauf ( ersetzt durch Böckstiegellauf)
  • Locker laufen (vielleicht)

Erkenntnis der Woche

Manchmal läuft es eben nicht wie geplant. Flexibel sein und einfach mal alles über den Haufen werfen und neu definieren. Das ist eine Gelassenheit die ich mir erarbeitet habe. Die wünsche ich mir auch im Alltag.

Und für alle die keine Zeit oder Lust haben zu lesen, gibt es wieder eine Zusammenfassung auf Soundcloud…

Zurück nach oben