Hassliebe Burpees: Diese zwei Videos machen es erträglicher.

Burpees. Es gibt keine Übung die so ätzend und genial zugleich ist wieder Burpee. Was dem Läufer seine fiesen Intervalle sind, sind Burpees im Bodyweight-Training. Ich hasse diese Übung einfach. Sie lutschen so schnell meine Energie aus wie nichts Gutes und versauen mir oft den Rest des Workouts. Da hat Headcoach Björn von KERNWERK® absolut recht. Die Laune kann schnell in den Keller gehen. Trotzdem ist der Burpee die wahrscheinlich effizienteste Ganzkörperübung überhaupt. Wenn man nur noch eine Übung machen dürfte, würde ich zwar „kotzen“ aber trotzdem den Burpee wählen.

Der effektive Burpee

KERNWERK® hat neben einer genialen App auch noch einen sehr guten YouTube Kanal mit tollen Content. Darunter sind auch diese zwei Videos zu finden, die mir das Burpee-Leben etwas einfacher gemacht haben. Insbesondere das erste Video, wo es um eine effizientere Ausführung geht, hat mir sehr geholfen.

Disclaimer: Burpees gibt es in mehreren Varianten. Hier geht es darum Burpees auf Zeit zu machen. Hohe Frequenz und hohe Anzahl and Wiederholungen. Wenn ich hingegen Burpees nicht auf Zeit mache, sieht die Technik ganz anders aus. Saubere Liegestütz, tiefe Hocke und ein aufrecht ausgeführter, deutlicher Sprung mit den Armen hinterm Kopf. Nun geht es aber ums #Ballern.

Die Atmung beim Burpee

Es ist tatsächlich so, dass ich mir um die Atmung bisher nie Gedanken gemacht habe. Ich habe einfach geatmet. Und davon am Anfang zu wenig. Mit dem Ergebnis, dass ich nach den Burpees erst einmal so am Ende war, dass ich fünf bis sechs Mal durchatmen musste um überhaupt aus der anschließenden Schnappatmung zu kommen. Auch dafür hat Headcoach Björn Tipps auf Lager.

Falls du übrigens noch keine Burpees in deinem Workout eingebaut hast. Mach das mal. Du wirst es hassen oder lieben. Naja oder es geht dir wie den Meisten. Du wirst es hass-lieben. 😉

Was auch immer, diese Tipps funktionieren.
In diesem Sinne

 

Gratis testen für zwei Wochen

 

Zurück nach oben